Und sie erschufen die Schule . . .

«Und sie erschufen die #Schule, wie der Teufel es befohlen hatte. Das Kind liebt die Natur, also sperrten sie ihn in vier Wände ein. Er kann nicht stundenlang nur sitzen, ohne sich zu bewegen, also wurde ihm die Bewegungsfreiheit auf das Minimum reduziert. Er arbeitet gerne mit seinen Händen und sie haben angefangen, ihm Informationen und Theorien vorzulegen. Er liebt das aufrichtige Aussprechen – sie lehrten ihm zu schweigen. Er strebt zu verstehen – sie brachten ihm das Auswendiglernen bei. Er würde gerne selbst erforschen und nach Wissen suchen – doch er bekam alles in Fertigform auf dutzende von grauen Arbeitsblättern. Durch das alles haben die Kinder gelernt, was sie unter anderen Umständen nie gelernt hätten: Sie haben gelernt nichts zu hinterfragen und sich anzupassen.»

— Adolphe Ferrière (1879 -1960), war ein schweizerischer Pädagoge und einer der Begründer der Éducation nouvelle (neue Erziehung = Reformpädagogik).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.